Wir haben Bock auf Zukunft!

Die Kommunalwahl 2024 am 09. Juni entscheidet darüber, wie Freiburg in den nächsten 5 Jahren gestaltet wird. Deine Stimme zählt – du kannst sie entweder bequem per Briefwahl oder am 9. Juni im Wahlbüro abgeben. Am gleichen Tag findet die Europawahl statt.

Unser Spitzen-Duo sind Katharina Mohrmann (Listenplatz 7) und Laura C. Mantilla (Listenplatz 13), die für junge Themen auf der grünen Liste antreten. Sie haben Bock auf Zukunft! Du auch? Dann wähl grün und komm zu unseren Aktiventreffen, um deine eigenen Forderungen einzubringen!

Das fordern wir:

Für mehr Mitbestimmung: Damit junge Menschen in Freiburg gehört werden, setzen wir uns dafür ein, dass wir bei jeder Entscheidung im Gemeinderat miteinbezogen werden. Dafür möchten wir auch die Möglichkeit eines Jugendgemeinderats prüfen.
Für mehr Orte zum Cornern: Wir brauchen Platz, an dem junge Menschen sich uneingeschränkt aufhalten können. Deswegen fordern wir eine Aufwertung der bestehenden Flächen und Orte für junge Menschen im neuen Stadtteil Dietenbach.

Für eine Infrastruktur, die niemanden ausschließt: Wir wollen Barrieren durch verbesserten Zugang zu Bildung, Mobilität, Kultur, Arbeit und öffentliche Einrichtungen abbauen.
Für Wohnraum, der kein Luxus ist: Wir setzen uns für dauerhaft bezahlbare Mieten ein und fordern, dass Freiburg das Konzept Housing First umsetzt.
➡️ Hier geht’s Insta-Reel!

Für erneuerbare Energie, die alle versorgt: Die Energiewende beginnt in den Kommunen. Deshalb unterstützen wir den sozialgerechten Ausbau von Solar- und Windenergieanlagen in und um Freiburg. Für eine Politik, die auch Tiere schützt: Dafür fordern wir die Unterstützung unseres Tierheims und der ehrenamtlichen Tierschutzinitiativen.

Für Öffis, die alle abholen: Wir fordern eine längere Taktung, eine bessere Anbindung der Ortschaften und bezahlbare Ticketpreise ein, damit nachhaltige Mobilität nicht vom Wohnort oder Geldbeutel abhängt.
Für eine Infrastruktur bei der niemand unter die Räder kommt: Wir wollen sichere Radwege in ganz Freiburg und eine Ausweitung des FRELO Angebots auf die Ortschaften.
Für eine echte Verkehrswende statt Scheinlösungen: Wir positionieren uns klar für den Ausbau von fahrrad- und fußgänger*innenfreundlichen Wegen und gegen neue Autobahnprojekte, denn wer jetzt Autobahnen sät, wird in Zukunft mehr Autoverkehr ernten.
➡️ Hier geht’s Insta-Reel!

Für faire Startbedingungen mit denen alle ins Ziel kommen: Wir wollen dafür sorgen, dass alle vom Kindergarten bis zum Berufseinstieg die gleichen Chancen haben. Dafür soll Kinderbetreuung, Ganztagsschulen und individuelle Förderung ausgebaut werden.
Für mehr Gleichberechtigung: Unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, Religion, Sexualität oder sozialem Status sollen in Freiburg alle Menschen dieselben Möglichkeiten haben. Wir fordern deshalb echte Teilhabe durch niedrigschwellige Beteiligungsmöglichkeiten und die Stärkung von Interessenvertretungen marginalisierter Gruppen in der Stadt.

Platz für Menschen statt für Autos: Wir möchten eine autofreie Innenstadt, für mehr Lebensqualität sowie ein besseres Parkraummanagement in den Quartieren.
Für ein lebenswertes Freiburg: Damit alle Menschen und Tiere in Freiburg auch bei der nächsten Hitzewelle gut leben können, fordern wir die Umsetzung eines Hitzeaktionsplans für mehr Grünflächen, Schattenplätze und Trinkwasserspender.

Weitere Infos:

Katha erklärt dir die Briefwahl

Bis zur Wahl mit der Grünen Jugend

Kommunalwahlliste von den Grünen Freiburg

Du hast Fragen zum Programm oder unseren Kandidierenden?

Dann schreib uns bei Instagram oder eine Mail an vorstand@gj-freiburg.de.